Lernen, Teilen und Zusammenarbeiten – drei Aktivitäten, die erforderlich sind, um Stabilität und Innovation zu beschleunigen.

 

Sozialer Wandel benötigt starke Organisationen und innovative Führungskräfte. Dies gilt in allen Bereichen, so auch im Bereich Sport für Entwicklung. Weltweit leisten viele Entwicklungsorganisationen im Bereich Sport für Mädchen* und Frauen* wirkungsvolle Arbeit und entwickeln hochwertige, wertvolle Programmideen die sie auf  lokalem Level umsetzen. Diese Organisationen wollen wir stärken.

2019 startet Camp Group ein neues Projekt: das Netzwerk Girls in The Lead. Ziel des Netzwerks ist es, Frauen- und Mädchenorganisationen im Sport zu verbinden und zu fördern. Girls in the Lead wird dafür eine interaktive Lernplattform mit einer Vielzahl an dauerhaft verfügbaren Inhalten erstellen. Darüber hinaus werden mit Partnerorganisationen Workshops in 6 verschiedenen Ländern (Indien, Südafrika, Kenia, Deutschland, Schweden und den USA) durchgeführt, in denen Führungskräfte von Mädchenorganisationen gemeinsam ihr praktisches Wissen über

  • Programmentwicklung
  • Wirkungsmessung
  • und Öffentlichkeitsarbeit

teilen und erweitern können. Die geballte Expertise und Erfahrung der Organisationen wollen wir so gemeinsam voranbringen und Best-Practice Beispiele entwickeln. Dafür bringen wir Frauenorganisationen im Sport aus aller Welt zusammen.

Sie haben Interesse Teil von Girls in The Lead zu werden? Hier geht’s zur Ausschreibung:

20190227-Girls in the Lead_One Pager

Besucht uns weiterhin auf girlsinthelead.org, folgt und unter #girlsinthelead und erfahrt mehr über die Entwicklung des Netzwerks und die verschiedenen Organisationen.

Girls in the Lead wird gefördert durch die POSTKOD Foundation in Schweden.

 

.

Neues Netzwerk für Frauen- und Mädchenorganisationen im Sport – Girls in the Lead